Titelbild: rawpixel / pixabay

Helft mit & erzählt eure Geschichte

Moin, moin. Die meisten dürften mittlerweile wissen, dass Goazin.de ein hobbymäßig betriebenes Blog-Magazin ist. Eine Art Kreuzung aus den Beiden. Und einige von euch wissen, dass aus Kreuzungen oft die besten Pflanzen erwachsen 😉 Aber darum geht es hier nicht.

Seit einem Jahr stecke ich nun jede Menge Herzblut hier rein und bisher hat es den meisten auch sehr gefallen, was mich Tag für Tag mit einer unbeschreiblichen Dankbarkeit erfüllt. Ja, mich, nicht mein Konto, denn Goazin ist und bleibt eine Herzensangelegenheit.

Die Entwicklung im letzten Jahr war großartig und mittlerweile kann ich täglich 600 – 700 Besucher auf dieser Seite begrüßen, was immerhin rund 20.000 Besuchern pro Monat entspricht. Ein Anfang, doch dafür nicht schlecht. Doch Alles im Leben hat seine Schattenseiten. So kam ich zuletzt kaum noch dazu, alle Fragen und Anfragen zu beantworten, die hier so tagtäglich bei mir im Postfach liegen. Auch, weil ich ja auch ein Mensch bin und mich entwickle. So floss zuletzt viel Zeit in BuddhaMe.de und mein „Buy Nothing“-Year Experiment. Und falls ich euch bis jetzt nicht geantwortet habe heißt das nicht, dass ich euer Projekt, eure Musik oder eure anderweitige Kunst nicht unterstützen möchte, denn Alles(!), was mir bisher zugeschickt wurde, hat definitiv Support verdient. Ich möchte euch nun die Möglichkeit geben, mit mir an einem einzigartigen Beitrag zu arbeiten, den es so noch nicht gegeben hat 🙂

Und jeder von Euch hat dabei als nettes Extra die Möglichkeit, sein Projekt, seine Musik und seine Kunst vorzustellen – mit seinen eigenen Worten und das ist der entscheidende Punkt. Gerne würde ich jedem die Zeit widmen, die er oder sie verdient, aber das ist neben dem Beruf schlichtweg nicht möglich. Deshalb habe ich mir was überlegt: ich möchte das Porträt der Goa Szene in und auch über Hamburg hinaus weiterzeichnen, definitiv. Und das wird auch weiter in vielen Beiträgen passieren, aber ich möchte was Neues ausprobieren.

Zeichne mit mir ein einzigartiges Szeneporträt

Wie ich eingangs bereits erwähnte, entwickele ich mich als Mensch ja auch weiter, genauso wie ihr. Und eine große Rolle dabei hat in meinem Leben die Goa Szene gespielt, die Menschen, die Musik und das Tribe-Feeling auf den Events. Noch vor fünf Jahren hätte ich mir nie im Leben vorstellen können so zu denken und zu handeln wie ich es Heute tue – durchaus im positiven Sinne. Auch die Experimente BuddhaMe und mein „Buy Nothing“-Year sind auf die Erfahrungen in den letzten Jahren zurückzuführen. Diese Szene verändert einen, aber nicht so, wie es die Öffentlichkeit häufig versteht oder darstellt und das möchte ich zeigen. Und der beste Beweis dafür, wie diese Szene Menschen verändert, und zwar völlig egal ob positiv oder negativ, sind die Menschen selbst und deshalb frage ich euch. Ich möchte eure Story hören bzw. lesen und aus ganz vielen Einzelstorys ein tolles Porträt der Szene entwerfen. Es geht mir dabei um keinen Beweis, keine These usw. Wenn Beweis, dann ein Liebesbeweis an diese Szene und die Menschen, so wie die letzten Jahre, die ich hier verbracht habe.

Jeder kann mitmachen. Ganz einfach. Es gibt einen simplen Fragebogen, den ihr völlig frei beantworten könnt. Keiner muss sein Namen nennen und keiner muss ein Bild dazu veröffentlichen. Natürlich wirkt ein Porträt mit Bildern und Eindrücken eurer Kunst aber immer lebendiger und eindrucksvoller.

Eure Vorteile:

  • jeder kann mitmachen.
  • ihr könnt eure Soundcloudseiten, eure Websites und Bilder usw. verlinken und leicht einer großen Menge an Menschen zugänglich machen, denn die Goazin Facebook Community und auch die Besucherzahlen auf der Website sind immerhin schon nennenswert.
  • ich unterstütze jeden von euch mit meiner Goazin Reichweite und stehe gerne auch zukünftig beratend und werbetechnisch zur Seite, wenn ihr das wollt
  • Es ist völlig egal, ob ihr malt, Musik macht, Floors dekoriert oder auch einfach nur tanzt und eine Vorliebe für diese Musik habt – erzählt mir einfach nur, wie ihr in diese Szene gekommen seid, was ihr erlebt habt und wie ihr euch verändert habt. Was habt ihr in euer alltägliches Leben mitgenommen, wie haben eure Freunde reagiert usw.
  • Wenn ihr freiwillig dazu was sagen wollt, dann könnt ihr auch BTM zum Thema machen, also Drogenkonsum usw. Wollt ihr das nicht, so macht es nicht. Ich möchte hier nicht den Anschein irgendeiner „Fake“-Umfrage erwecken, oder einer angeblichen Studie von Schülern, die sich dann am Ende als verdeckte Ermittler rausstellen – ich will nur wissen, was Psytrance und die Menschen für euch ausmachtehrlich und aufrichtig.

Wie könnt ihr mitmachen?

  • Ladet euch den Fragebogen runter (klick!)
  • Füllt ihn aus, völlig frei. Keines der Felder ist ein Pflichtfeld
  • Schickt ihn an info@goazin.de zurück
  • Fertig!
  • Ich kann euch nicht sagen, wie lange das dauert, denn das hängt davon ab, wie viel ihr erzählen wollt

DOWNLOAD FRAGEBOGEN ALS WORD DOKUMENT

DOWNLOAD FRAGEBOGEN ALS PDF

JEDE Geschichte wird in einem riesigen Beitrag erzählt. Es ist völlig egal, ob ihr im Endeffekt nur Werbung für eure Musik darin macht, oder eine bewegende Story über Transformation und Bewusstseinserweiterung erzählt, denn würde ich selektieren, wäre es kein ehrliches Porträt. Wir werden sehen, ob es am Ende ein Sammelbeitrag aus Eigenwerbung wird oder ein aufrichtiges, authentisches und spannendes Porträt. Es liegt an euch. Denn so wie ihr es zeichnet, so ist es schließlich auch 😉 

Ein Gedanke zu „Helft mit & erzählt eure Geschichte

  • 2. November 2017 um 14:26
    Permalink

    GEIL!!!!!

    (dabei belasse ich es jetzt mal, sonst komm ich aus dem schwärmen nicht mehr raus 😉 )

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.