Tabularasa Festival 2017 – Ears & Eyes sucht noch jede Menge Supporter

Vor allem den Goaraner/innen in und um Berlin dürfte Ears and Eyes vielleicht bereits ein Begriff sein. Seit ca. 6 Jahren ist das dreiköpfige Team, das aus Taifun, Maximilian und Christopher besteht, als Veranstalter-Crew im Raum Berlin aktiv. Mit der Zeit hat sich rund um das Organisatoren-Team auch ein kleines Label entwickelt, das sowohl im Darkpsy & Hi-Tech Bereich, als auch im Bereich Techno & Techhouse aktiv ist. Ebenso spielen Proggy und Psy eine Rolle, doch wo tun sie das nicht? Aber der Fokus des Teams liegt klar auf der Organisation eigener Events. Dafür hat das Team bereits ein breites Netzwerk aus Workshops, Deko-Teams und Helfern aufgebaut.

Bisher waren das vor allem Tagesveranstaltungen wie zum Beispiel der Zug der Liebe, eine elektronische Tanzveranstaltung gegen den wachsenden Rechtspopulismus in Deutschland und Europa, so wie zahlreiche Techno & Psytrance Partys im Raum Berlin.

2017 plant das Team nun eine Premiere und zwar vom 25.08 – 27.08.2017 in der Nähe von Berlin – das Tabularasa Festival! Nach sechs Jahren möchte Ears and Eyes nun endlich die eigene Festival-Premiere an den Start bringen, doch dafür benötigen sie auch eure Hilfe. Aktuell werden noch Helfer, Aufbauer, Servicekräfte, aber auch Künstler, Dekorateure und Workshops. Ihr habt es drauf? Dann meldet euch doch einfach mal per Mail beim Veranstalter – earsandeyesinfo@gmail.com.

Musikalisch sind schon einige Leckerbissen mit dabei: Cosmosis, Painkiller, SINERIDER, BIONIX, Mergel, Angry Rocket u.v.m.

Geschichte & Interview – von und mit Ears and Eyes

Wie bereits erwähnt, ist das Team von Ears and Eyes vor allem in und um die Hauptstadt aktiv. Nicht nur aktiv, eigentlich haben sie die Szene in der Hauptstadt maßgeblich weiterentwickelt und in den letzten Jahren geprägt.

Mittlerweile ist die Crew von Ears & Eyes zu einem top Ansprechpartner bei der Beratung, Konzeption, Design und Durchführung von unterschiedlichsten Veranstaltungen in der elektronischen Musikszene im Bereich Licht, Dekoration und Bühne herangewachsen. Die Psychoactive Day & Night Veranstaltungen und Openairs waren prägend für die heutige Berliner Goaszene und hat sie in den letzten Jahren verändert. In der jüngeren Vergangenheit der Crew schnupperte sie auch andere als die Berliner Luft und organisierte zunehmend mehr Dekorationen und Bühnen auf großen Festivals  wie dem Feel, oder dem Freiluftfestival.

Impressionen by Ears and Eyes

Deko auf dem Mystic Friday
Deko auf dem Mystic Friday – Bild: J.L.P.

Doch nun soll es endlich soweit sein und 2017 wird ein Jahr der Veränderung in der Berliner Goaszene, denn es wird das Jahr des ersten komplett eigenverantwortlich organisierten Festivals der Crew. Was und wer euch erwartet, das verraten die Jungs im Goazin.de-Interview.

Ihr wollt noch beim Tabularasa Festival dabei sein? Hier gibt’s die Tickets! Diese sind übrigens auf 1.000 im VVK limitiert, um eine familiäre und gemütliche Atmosphäre beizubehalten. Ein Faktor, bei dem ich persönlich auf Psytrance Festivals zunehmend achte.

Flyer des Tabularasa Festivals by Ears and Eyes Berlin

Line-Up des Tabularasa Festivals 2017

📯 Line Up 📯

🦋 Tabu Blast Floor 🦋

🌈 Cosmosis *Live Guitar Show (HillTop rec.) // England
https://soundcloud.com/cosmosis-official

🌈 Painkiller *Live (Nutek rec .) // Spain
https://www.facebook.com/painkillermusc/?fref=ts
https://soundcloud.com/painkiller-roy

🌈 SINERIDER *Live (24/7 records) // England
https://soundcloud.com/sinerider-music

🌈 Antispin *Live ( Digital Psionics) // England
https://soundcloud.com/antispin

🌈 Tropical Bleyage *Live ( Dacru rec.) // Belgrade
https://soundcloud.com/tropical-bleyage

🌈 BIONIX *Live ( Nutek rec.) // France
https://soundcloud.com/xstudio

🌈 Critical Taste *Live (Second Horizon / Phi rec.) // Germany
https://soundcloud.com/critical-taste

🌈 Onero (Fractal rec./ Ears & Eyes) // Germany
https://soundcloud.com/onero-music

🌈 Perkins (Second Horizon / Phi rec.) // Germany
https://soundcloud.com/perkins-berlin

🌈 Willi Wonker (Second Horizon / Phi rec.) // Germany
https://soundcloud.com/williwonker

🌈 Psyeinrich & Amoriak (Ears & Eyes) // Germany
https://soundcloud.com/psyeinrichamoriak

🌈 DJ EDiks (SpaceSunNight/Bassrandale) // Germany
https://soundcloud.com/dj-ediks

🌈 ~ JODA ~ (Ears & Eyes) // Germany
https://soundcloud.com/joda-dj

🌈 Metaprog (Second Horizon / Phi rec.)
https://soundcloud.com/metaprog

🌈 John Kotti (Just Bang) // Germany
https://soundcloud.com/johnkotti

🌈 Pandu – (Digedax) // Germany
https://www.facebook.com/Digedax%20/
https://soundcloud.com/digedax

🌈 Ikarus (Bassrandale) // Germany
https://www.facebook.com/dj.Ikarus.bassrandale/
https://soundcloud.com/bassrandale

🌈 Anubis ( OV. Silence Music ) // Germany
https://soundcloud.com/anubix

🌈 Fabian Ozan (Ears & Eyes) // Germany

🦉 Mind Area Floor 🦉

🍄 Mergel *Live ( Akashik / Rockdenashi) // Russia
https://soundcloud.com/andrew-mergel

🍄 Angry Rocket *Live (Rockdenashi) // Russia
https://soundcloud.com/andrew…/angry-rocket-mergel-lets-rock

🍄 LAB PT *Live (DVSM rec. // Deviant Force rec.) // Portugal
https://soundcloud.com/renlab

🍄 Akés *Live (Freak Records / Noise Poison Records) // Portugal
https://soundcloud.com/akesmusic

🍄 Irgum Burgum *Live (Psybaba rec.) // Hungary
https://soundcloud.com/irgum-burgum

🍄 Freq36 *Live (Fantazy rec.) // Marocco
https://soundcloud.com/freq36

🍄 Mind Oscillation *Live (Deviant Force rec. / Lycantrop rec.)
//Greece
https://soundcloud.com/mind-oscillation

🍄 MindSonus*Live (PatGap Music) Greece/Russia
https://soundcloud.com/mindsonus

🍄 Phagos Sonus *Live (PatGap Music. / Lycantrop rec.) // Russia
https://soundcloud.com/alex-phagos-sonus-limpopo

🍄 Sick Noise *Live (Free radical rec.) // Serbia
https://soundcloud.com/sick-noise

🍄 Jesus Raves *Live (independent) // Serbia
https://soundcloud.com/jesusraves

🍄 Walhalla project *Live (Cyberbay rec) // Israel/Germany
https://soundcloud.com/walhalla-project

🍄 Fractalia * Live (Cyberbay rec.) // Israel/Germany
https://soundcloud.com/fractaliamusic

🍄 Haryashvas *Live (Quantum Digits Records) // Germany
https://soundcloud.com/haryashvas

🍄 Abralabim Fractal Nebula Records // (Alice D. rec.) // Germany
https://soundcloud.com/abralabim-fractal-nebula-discovalley

🍄 F360 *Live (Fantazy rec.) // Marocco

🍄 Neurochaos (Ears & Eyes) // Germany
https://soundcloud.com/neuronalchaos

🍄 Elektroengel (Soundviecher) // Germany
https://soundcloud.com/soundviecher/twoface-psychedelic-theatre-03042016

🍄 Miloshroom (Second Horizon / Phi rec.) // Germany
https://soundcloud.com/miloshroom

🍄 Rexapis (Ears & Eyes) // Germany
https://soundcloud.com/rexapis

🍄 Synthezia (Atra Scientia) // Germany
https://soundcloud.com/syntheziadj

🍄 Lost Senses (Ears & Eyes) // Germany
https://soundcloud.com/lostsenses

🍄 Mazo Sadu live/dj (Ears & Eyes / Anesthetica rec.) // Germany
https://soundcloud.com/mazo-sadu

Interview mit Ears & Eyes zum Tabularasa Festival

Moin Christopher, ihr seid schon länger als Veranstalter in und um Berlin aktiv. Woher könnte man euch bereits kennen, was habt ihr organisiert?

„Hi Arne, schon seit vier Jahren machen wir unter dem Namen Ears & Eyes Veranstaltungen. Wir haben schon in Clubs wie dem MIKZ, der Area 61, Mbia, RAW Tempel und dem Postbahnhof Club Partys veranstaltet. Besonderes Ansehen bei dem Party-Volk haben wir durch unsere Partyreihen, den Psychoactive Day Open Airs und den Psychoactive Night IndoorPartys erhalten.“

Ihr seid auch mitverantwortlich für den Zug der Liebe, eine musikalische Tanzveranstaltung gegen den zunehmend an Einfluss gewinnenden Rechtspopulismus in Europa und eigentlich auch weltweit. Wie war die Resonanz und die Zusammenarbeit mit BUNDjugend, die euch ja nun auch beim Tabularasa unterstützen?

„Der BundJugend war von Anfang an auf unserer Seite und unterstützt uns überall – und das auch gerne – wo wir Unterstützung brauchen. Nicht nur durch wunderbare Ideen auch durch ihre Helfer sind sie auf jeden Fall eine helfende Hand.“

Nach 6 Jahren steht nun das erste eigene Festival an, das Tabularasa Festival, vom 25. – 27. August. Was ist euer Konzept und wie kam es zu der Idee? Und wieso nicht schon früher 😉

„Der Weg bis zu einem eigenen Festival ist nicht immer einfach. Es gibt immer wieder Rückschläge, von denen man sich aber nicht unterkriegen lassen sollte! Man sollte sie viel mehr als Wegweiser sehen. Das Konzept des Tabularasa Festivals kann man gar nicht in kurze Worte fassen.

Wir hatten schon immer viel spaß daran, unsere eigene Kunst dem Berliner Nachtleben zu widmen. Natürlich hatten wir schon früher den Wunsch, einmal ein eigenes Festival zu Veranstalten. Allerdings wussten wir auch, dass es nicht einfach sein würde und wir ein gutes Team und die nötige Erfahrung bräuchten. Nun war es für uns an der Zeit – nach reichlichen Open Airs, Indoor Partys und einigen Festivals bei denen wir mitgewirkt haben, schien die Idee zum greifen nah, etwas Größeres zu schaffen.“

Wie viel Leute erwartet ihr und womit wollt ihr sie auf euer Gelände locken?

„Wir haben die Gästeanzahl auf 1000 Leute limitiert. Es soll stets familiär bleiben. Dennoch haben wir nicht an den Möglichkeiten gespart, die unseren Gästen zur Verfügung stehen. Von auditiven über visuellen Leckerbissen, haben unsere Gäste die Möglichkeit an Workshops teilzunehmen. Natürlich sind auch unsere bewusst ausgewählten Essenstände ein Grund, Teil vom Tabularasa Festival zu werden.“

Ist das Tabularasa eine Art Testlauf, um zu entscheiden, ob es in Zukunft noch mehr Events von euch zu erleben gibt, oder steht der Plan für die nächsten Jahre schon fest?

„Also was Indoor Partys und OpenAirs betrifft, steht der Plan schon fest. Immer weiter machen. Bezüglich des Tabuarasa Festivals kann man sagen, dass es natürlich darauf ankommt, wie die erste Edition bei unseren Gästen ankommt. Aber für uns steht auch dahingegen schon fest, wenn alles so klappt wie geplant, wird es garantiert noch eine 2018,19,20… Edition geben.“

Euer Line-Up gefällt mir sehr gut, da man auch mal Namen liest, die man dieses Jahr nicht schon auf dutzenden Festival-Flyern gesehen hat. Eine Geldfrage, oder habt ihr euch bewusst für etwas mehr Individualität entschieden?

„Uns selber stört es teilweise, immer wieder die selben Namen auf Line-Ups zu sehen. Klar, sind diese auch sehr bekannt aber dennoch haben wir versucht mit unseren Line-Up nicht der Norm zu entsprechen und den Gästen zu zeigen, dass sie auf dem Tabularasa Festival auch Acts sehen, die sie vielleicht vorher noch nie gehört haben.“

Erzählt ein wenig über euch, Ears + Eyes; ihr seid auch mit eigenen Acts im Line-Up präsent, also nicht nur als Veranstalter tätig. Wer seid ihr eigentlich?

„Wir sind nicht nur als Veranstalter tätig. Neben einem eigenen Label, unterstützen wir auch immer wieder andere Veranstaltungen, wie das Second Horizon Festival oder dem Freiluft Festival auf Usedom als Deko-Team. Man kann also sagen. Ears & Eyes ist 3-Spurig unterwegs.“

Was sucht ihr noch für euer Festival? Workshops, Acts, Stände, Händler? Oder ist bereits alles in trockenen Tüchern?

„Wir denken es wird bis zum letzten Tag nicht alles in trockenen Tüchern sein. Wir suchen noch viele weitere Helfer, die auch ein paar Tage vor Festivalbeginn schon vor Ort sein können, um uns tatkräftig zu unterstützen. Daneben suchen wir auch noch Workshops und Händler. Also wenn ihr das lest, scheut euch nicht uns eine Mail zu schreiben.“

Glaubt ihr, dass eure Vorerfahrung euch helfen wird, oder ist ein Festival etwas völlig anderes als die Events, die ihr bisher organisiert habt?

„Der einzige Vorteil, für ein eigenes Festival, „lange im Geschäft zu sein“ ist, dass man über die Jahre viele Freunde kennen lernen durfte, die einen gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen. Seien es Dj´s oder allgemein Helfer, wir sind sehr froh darüber, so viele Menschen im Rücken zu haben – es gibt einem ein besseres Gefühl, neben dem Stress, dem man ausgesetzt ist.“

Die Deko-Impressionen bisheriger Events von euch gefallen mir sehr gut. Wer sorgt für das richtige Ambiente auf eurem Gelände?

„Bisher haben wir drei Deko-Teams, die mit ihren einzigartigen Dekokonzepten für das richtige Ambiente sorgen. Natürlich sind diese drei Teams nicht abschließend. Dazu kommen noch drei atemberaubende Visualkünstler, die jede Ecke des Geländes in ein neues Licht rücken werden.“

Mit Events wie dem Zug der Liebe setzt ihr auch politische Statements. Wollt ihr das auch auf dem Tabularasa Festival tun?

„Zumindest wollen wir das versuchen! Nicht nur der BundJugend Berlin unterstützt uns dabei. Wir haben auch Organisationen wie Viva con Aqua, die auf das Tabularasa Boot aufspringen wollen.“

So, nun überzeugt unsere Leser final in zwei Sätzen, euch zu besuchen, oder euch als Supporter, Künstler, oder Deko-Team unter die Arme zu greifen.

„Tabularasa Festival – ein unbeschriebenes Blatt, ein neuer Anfang, eine freie Fläche… Für uns bedeutet das ein neues Festival, ein neuer Raum zum Gestalten und Dekorieren. Ein unbekanntes Gelände für Erfahrung, für Freunde, für Musik, für Künstler.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.