Bildnachweis: ALLE in diesem Artikel verwendeten Bilder wurden vom Boom Festival zur Verfügung gestellt

Boom Festival-Tickets ab Heute Abend erhältlich – 19.10.2017

Boomer und solche, die es gerne werden wollen, aufgepasst! Heute, den 19.10.2017 (um ca. 20:20 Uhr), beginnt der Ticketvorverkauf für das Boom Festival 2018. Nachdem ich in den letzten Jahren zunehmend damit begonnen habe, die Festivals außerhalb Deutschlands zu erkunden, hat mich mein Weg schon über einige Events geführt, was ich zum Teil auch in meinen Psytrance Festival Berichten festhalte. Eines der Highlights war bisher das OZORA Festival. Doch 2018 soll etwas Neues und einzigartiges hinzukommen, das meinen Festivalhorizont sicher stark erweitern wird  – das Boom Festival in Portugal, eines der definitiv spannendsten und einzigartigsten Psytrance Festivals Europas. Auch der Start-Termin für den Ticketverkauf für die Boom 2018 steht nun fest – 19.10.2018. Doch es gibt Einiges zu beachten, denn die Boom ist nicht nur kulturell und von der Infrastruktur her weiter entwickelt als viele andere Events – auch die Sache mit den Tickets läuft hier ein bisschen anders.

Vom 22.07.2018 bis zum 29.07.2018 wird das Festival, welches nur alle zwei Jahre in Portugal stattfindet, wieder eine Woche lang Tausende Psytrance-Fans in seinen Bann ziehen – und zwar mit weit mehr als mit atemberaubenden Floors, gutem Sound und einem ordentlichen Soundsystem. Das Festival zeichnet sich vor allem durch eine einzigartige Location und ein umfangreiches Kulturprogramm aus, so wie auch durch musikalische Vielseitigkeit. So gab es zum Beispiel auch schon den Gitarritsten Estas Tonne zu bewundern. Das Video von seinem Auftritt auf dem Boom Festival hat mittlerweile 2,8 Millionen Aufrufe und bringt den Spirit dieses einzigartigen Events wunderbar rüber. Doch auch das ist noch nicht Alles. Das ganze Festival-Gelände wirkt nahezu surreal und hat mich seit den ersten Bildern in seinen Bann gezogen. Entweder lest ihr euch jetzt ein wenig durch die Boom Geschichte, oder ihr springt direkt zu den Infos zu den Boom Tickets 2018.

Das Boom Festival – eine alternative menschliche Realität

Natürlich gibt es aber auch mindestens ein genauso gutes Psytrance Line-Up und künstlerisches Programm, welches überdurchschnittlich facettenreich daherkommt, was die Videos und Bilder der letzten Jahre eindrucksvoll belegen. Das Boom Festival vereint die Boomer, also Menschen und Künstler aus aller Welt und aus diversen Stil- und Musikrichtungen. Die Veranstalter sagen zu sich selbst, dass sie das Potenzial der Menschheit demonstrieren wollen – das Potenzial zu grenzenlosem Austausch alternativer Kulturen, grenzenloser Liebe und einer bewussten Lebensweise. Eine Woche lang verwandelt sich die Location in Idanha-a-Nova, Portugal in eine unabhängige und künstlerische Kleinstadt, mit eigenen Werten und Regeln. Das Festival ist ein Bewusstseinszustand – eine Geisteshaltung des Friedens, der Liebe, der Einheit, der Transzendenz, Kreativität, Gleichberechtigung und alternativen Kultur. Eine Art und Weise, eine alternative Realität selbst zu erfahren. Die Vision einer besseren Welt, wenn man es gerne theatralisch ausdrücken möchte.

So wird zum Beispiel das Wasser des Sees nach dem Verbrauch in den Restaurants, Bars usw. aufbereitet und zwar nicht nur, während das Festival im Gange ist. Der Strom wird weiterhin zum Großteil aus Erneuerbaren Energiequellen gewonnen.

Die Boom hat ein biologisches Wasseraufbereitungssystem entwickelt, das auf Bioremediation und Evapo-Transpiration basiert. Mit anderen Worten, alle Abwässer (aus Duschen und Waschbecken) durchlaufen einen lebenden Filter aus Pflanzen! Dank dieses Reinigungssystems erhielt Boom bereits 2012 den „Green Inspiration Award„.

Boom See Wasseraufbereitung

Ebenso sind die bekannten Gärten des Boom Festivals ein elementarer Bestandteil dieser alternativen Lebenskultur und sie überschreiten das bekannte Ausmaß üblicher Festival-Installationen um ein Vielfaches. Gärten sind ein wesentlicher Bestandteil der Boom. Sie geben dem Land Farbe, sorgen für ausgezeichnete Lebensräume für verschiedene Lebensformen, tragen zur Erhaltung der Artenvielfalt bei und versorgen uns mit edlen und gesunden Köstlichkeiten aus der Natur.

Wenn ihr vorhabt, 2018 die Boom zu besuchen, nehmt euch Zeit, um euch mal wieder mit der Mutter Natur zu treffen und erkundet einige der grüneren Bereiche des Festivals, indem ihr euch in den schillernden Naturlabyrinthen verliert, einige der leckeren Pflanzen kostet, die dort wachsen und die atemberaubende Schönheit genießt. Die Organisatoren sind glücklich, auf die Hilfe eines internationalen Teams von erfahrenen Permakultur-Gärtnern und einigen Freiwilligen zählen zu können, die einige Monate vor Boom ankommen, um für diese atemberaubenden Naturwunder zu sorgen. Im Laufe der Jahre entstand so eine beeindruckende Botanik, u.a. aus Basilikum, Salbei, Rosmarin und Gemüse wie Kürbisse, Tomaten und Zucchini, aber eben auch aus vielen Zierpflanzen und anderen Gewächsen. In der Zwischenzeit sind alle Arten von Lebewesen in dieses reiche Ökosystem eingedrungen und haben sich eine neue Heimat geschaffen.

Auf dem Boom Gelände blühten 2016 insgesamt 38.500 Quadratmeter an, für welche die Boom kein einziges Pestizid- oder Schädlingsbekämpfungsmittel verwendete. 

Boom Garten 2016

Ein weiterer Aspekt, der dieses Festival so besonders macht, ist die Tatsache, dass zunehmend mehr und mehr Biomaterialien für die Festival Konstruktionen wie Bars, Floors, Restaurants und Deko usw. verwendet werden. Warum auch auf PVC usw. setzen, wenn Mutter Natur so viel zu bieten hat? Das meiste, was gebaut wird, besteht ausschließlich aus organischen Materialien und verwandelt jede Struktur in ein einzigartiges Kunstwerk, was die Besucher des Festivals alle zwei Jahre aufs Neue begeistert. Da „fast ein Drittel des weltweiten Energieverbrauchs und 36 Prozent der Kohlendioxidemissionen (CO2) auf die verarbeitende Industrie zurückzuführen sind“ (Daten aus 2014 über Green Tribology, Green Surface Engineering und Global Warming von Ramnarayan Chattopadhyay), machte es für die Boom-Organisatoren nur noch Sinn, nach alternativen Bauweisen zu suchen.

Nach jahrelanger Forschung und vielen Experimenten kamen mehr als positive Endergebnisse heraus: Biokonstruktion ist machbar, effizient und schön! Das meiste, was ihr an Konstruktionen auf der Boom seht, ist buchstäblich von Grund auf gebaut, mit Materialien, die wir in der Natur finden können, wie Holz, Stein, Zuckerrohr, Weide, Adobe, Erde und Wurzeln, sowie recycelte Materialien, die entweder von Zulieferern oder aus früheren Boom Editionen stammen. Jeder Ingenieur, jeder Künstler, jeder Architekt und jede Designerin ist gefordert, eine Struktur in ein Kunstwerk zu verwandeln, indem sie Techniken der Ahnenbautechnik mit Permakulturtechnik verbindet. Dieser Modus operandi erfüllt nicht nur die tiefe Wertschätzung für das Land, auf dem das Boom Festival aufgebaut ist, so wie das Engagement für ein Ethos, das aktiv das bewusste Leben fördert, sondern auch die kontinuierliche Suche nach innovativer und visionärer Kunst.

Bio-Konstruktion Boom Festival 2006-2014

Ebenso beeindruckend ist die Art und Weise, so wie der Umfang, in dem sich das Festival selbst mit erneuerbarer Energie versorgt. Menschliche Aktivitäten antreiben, ohne die Natur zu schädigen, wird eines der herausfordernsten Ziele unserer Zeit und der nächsten Generationen sein. Während ein Großteil der modernen Welt weiterhin fossile Brennstoffe füttert, um die Maschine in Gang zu bringen, haben hat die Boom Lösungen für sauberere und nachhaltigere Energiequellen entwickelt. Ob Generatoren, Transportmittel, Beleuchtung für den gesamten Veranstaltungsort, Geräte usw. – eins ist klar: Der Energieverbrauch ist sehr, sehr hoch. Mit über 30.000 Boomern, die regelmäßig zu diesem Anlass zusammentreten, und ganz zu schweigen von allen, die an der Produktion beteiligt sind, betrachtet es die Boom als eigene Verantwortung sicherzustellen, dass alle Elemente eingeschaltet werden und die Umwelt respektiert wird.

Boom Infografik Erneuerbare Energie

Boom Videos & Bilder

Bilder der Boom Festivals seit 2012

Mainfloor des Boom Festivals 2012
Mainfloor des Boom Festivals 2012

Dieses Event ist wirklich schwer in Worte zu fassen und selbst, wenn man sich Stunden durch die weiteren Bilder der vergangenen Boom Festivals geklickt hat, so hat man doch immer noch den Eindruck, was Neues zu entdecken. Sofort wird der Wunsch in einem nahezu unerträglich, das auch mal zu erleben und mit eigenen Augen zu sehen. Jetzt haben wir bald die Gelegenheit, denn der Ticketvorverkauf für die Boom 2018 startet bereits am 19.10.2017.

Doch der Ticketvorverkauf läuft nicht so, wie man das von bisherigen Festivals vielleicht kennt. Klar, man bezahlt Geld und bekommt ein Ticket, aber die Boom setzt auch hier Maßstäbe, was Vielfalt und auch Fairness angeht.

Preis- und Ticketsystem des Boom 2018 VVks

So teilten die Organisatoren der Boom mit, dass das Preis-System verschiedene Bedingungen hat. Es ist zum Beispiel so, dass die Veranstalter die Preise danach bestimmen, von wo man kommt. Verdient die Volkswirtschaft eures Heimatlandes also viel Geld, so müsst ihr auch ein wenig mehr blechen als die Menschen aus ärmeren Nationen. Und alle zwei Jahre wird auch ein Gastland bestimmt, dessen Bewohner das Festival umsonst besuchen können.

Diese Länder erhalten aufgrund einer wirtschaftlichen Schräglage 2018 niedrigere Ticketpreise:

  • Portugal
  • Griechenland
  • Afrika
  • Mittlerer Osten, Asien und die Pazifikregion, außer: Australien, Israel, Japan, Neu Seelang, Oman, Qatar und die Vereinigten Arabischen Emirate
  • Mexiko, Karibik, Zentral- und Südamerika
  • Zentral- und Osteuropa: Albanien, Armenien, Aserbeidschan, Weißrussland, Bosnien, Bulgarien, Estland, Georgien, Kasachstan, Kirgisistan, Lettland, Litauen, Mazedonien, Mazedonien, Mazedonien, Mazedonien, Montenegro, Polen, Moldawien, Rumänien, Russland, Slowakei , Slowenien, Tadschikistan, Türkei, Turkmenistan, Ukraine, Usbekistan.

Menschen aus diesen Ländern erhalten Ihre Tickets immer für den Preis der ersten Phase, auch wenn diese schon lange vorbei ist. Das Gastland, welches freien Eintritt auf der Boom 2018 erhält, ist Costa Rica.

Weiterhin heißt es seitens der Boom Festival Crew: „Weitere Prinzipien der Preisgestaltung haben haben mit gesellschaftlichen Veränderungen und wirtschaftlichen Schwankungen zu tun, so dass sie an gegenwärtige Umstände angepasst werden müssen. Wir bleiben unabhängig und frei von Sponsoren. In 2018 wird es weiterhin ein begrenztes Ticketkontingent geben.”

Ticketpreise Boom 2018

Online-Tickets – Verkaufsstart am 19.10.2017

Phase 1 – 155,- €

Phase 2 – 195,- €

Botschafter Tickets – Verkaufsstart am 19.12.2017

Die Boom Festival Familie ist auf der ganzen Welt verteilt. Von Indien bis nach Costa Rica, von Thailand nach Belgien, von Australien nach Irland. Es gibt rund 75 verschiedene Boom-Botschafter, die das Festival in mehr als 40 Ländern repräsentieren. Ein Boom Festival Botschafter ist jemand oder eine Organisation, die das Boom Festival auf der ganzen Welt vertritt. Von den Botschaftern erhaltet ihr alle Informationen, die ihr über das Festival benötigt. Außerdem verkaufen sie Boom Tickets. Sie sind die Verbindung zwischen Boom HQ und den Boomern, hilfsbereite Brüder und Schwestern, die eine erstaunliche Arbeit leisten. Die Liste der Botschafter wird ab November 2017 verfügbar sein. Wenn ihr also bei den Online-Tickets kein Glück hattet, so habt ihr die Chance, noch ein Ticket über einen Botschafter zu erhalten. Auch hier ist also Fairness gewährleistet.

Friendly Price – 155,- €

Phase 2 – 195,- €

Ticketlimitierung auf der Boom

Wer dieses Jahr das Ziel hat, ein Erstboomer zu werden, der macht sich auf den Weg in eine neue Dimension, die das Potenzial hat, sehr schnell zu einem neuen „Zuhause“ zu werden. Es ist eine Woche voller Liebe, Frieden, geistiger Entwicklung und der Erfahrung alternativer Lebenskulturen und Gesellschaftsmodelle. Natürlich wollen diese Erfahrung Jahr für Jahr mehr Menschen machen, worunter auch andere Psytrance Festivals leiden. Auch hier ist die Boom Vorreiter. So wurden die Tickets zuletzt limitiert und gleichzeitig Infrastruktur und Angebot verbessert. Das oberste Ziel dieses Festivals ist weder Erfolg noch Wachstum, sondern Spirit und die Qualität. Deshalb werden die Boom Tickets auch 2018 limitiert sein, was einen harten Kampf für viele bedeuten wird, um eines zu ergattern. Aber es lohnt sich!

Regelmäßige und erfahrene Boomer werden euch erzählen, wie diese Zusammenkunft ihr Leben verändert hat, welche Freude sie bei jeder Ausgabe haben und wissen, dass sie zu etwas zurückkommen, das eine ganze Gemeinschaft zusammenhält – gemeinsame Werte, gemeinsame Ideale, gemeinsame Ambitionen für die Zukunft. Wir leben in unsicheren und ängstlichen Zeiten, wir alle suchen nach Antworten. Mehr als je zuvor in der jüngeren Geschichte der Menschheit ist es wichtig, dass wir verbunden bleiben und Andere verstehen (lernen). Es gibt viel Licht und Weisheit auf der Welt! Und das Boom Festival geht weit über ein bloßes Festival hinaus. Es ist eine Geisteshaltung. Es verbindet tausende kontrastierende Kulturen und Lebewesen und gibt ihnen eine Zeit und einen Ort, wo sie die Freiheit haben, nicht nur von einer friedlicheren und vereinten Welt zu hoffen, sondern auch etwas zu tun, um dies zu erreichen. Ein wahrer kultureller Schmelztiegel, die Versammlung der Stämme, die wir verkörpern und die Spitze des Pfeils der Evolution des menschlichen Bewusstseins in einer kollektiven Feier. Wir sehen uns im Boomland!

Hinweis zum Boom 2018 – Ticketlimitierung

Die Anzahl der verfügbaren Tickets wird, unter Berücksichtigung des besten Komforts für alle, nicht erhöht. Das mag für einige Boomer und gerade Erstboomer zu Frustration führen kann, aber bedenkt, dass Quantität nicht über Qualität geht und mehr Menschen auf dem Land automatisch die Umwelt und die Infrastruktur mehr unter Druck setzen.

Bedenkt: 2016 war die Boom nach 34 Tagen ausverkauft. Die Tickets werden am 19.10.2017 auf dieser Seite (klick!) online gehen. Alternativ können die Tickets ab dem 19.12.2017 über das Boom-Botschafter-Netzwerk gekauft werden. Die Liste der Botschaften in über 40 Ländern wird im November 2017 veröffentlicht. 

Anreise zum Boom Festival

Boom Map Portugal Location

Per Flugzeug – bis Flughafen Lissabon und von dort entweder mit dem Auto, dem Boom Bus oder öffentlichen Verkehrsmitteln weiter. Alternativ kann man auch zum Flughafen Madrid fliegen.

Vom Flughafen Lissabon zur Boom

Zug: Nehmt vom Flughafen die Metro zum Bahnhof Gare do Oriente. Von hier aus fahrt ihr mit dem Zug nach Castelo Branco, wo bereits der offizielle Shuttlebus zur Boom auf euch wartet. Informationen über den Shuttle Bus (Fahrzeiten, Kosten und weitere Informationen) auf www.cp.pt

Bus: Nehmet die U-Bahn zum Busbahnhof Sete Rios. Von hier aus geht es per Bus nach Castelo Branco nehmen, wo der Shuttlebus wartet. Von Lisbon aus kann man auch direkt mit dem Bus nach Idanha-a-Nova fahren. Von dort aus kostet ein Taxi zum Festival nicht mehr viel. Buszeiten, Kosten und weitere Informationen findet ihr unter www.rede-express.pt.

Vom Flughafen Madrid zur Boom 

Bus: Vom Flughafen die Metro in Richtung Avenida Mendez Alvaro. Hier befindet sich der Estación Sur de Autobuses – Madrids Hauptbusbahnhof. Von hier geht es mit dem Bus weiter zum Busbahnhof Sete Rios Lissabon, was etwa 11 Stunden dauert. Von Lissabon geht es dann mit dem Bus weiter nach Castelo Branco, wo der offizielle Festival Shuttle auf euch wartet. Für Informationen über Busse von Madrid nach Sete Rios besucht bitte: www.avanzabus.com und www.alsa.es

Zug: Nehmt vom Flughafen die U-Bahn zum Bahnhof Chamartin. Es gibt nur einen täglichen Zug, der nach Lissabon Estação do Oriente fährt. Um Zugzeiten, Kosten und weitere Informationen zu überprüfen, besucht bitte: www.renfe.com oder www.cp.pt

Liftshare – Das Boom Festival rät außerdem zur Anreise via Liftshare, einer Mitfahrzentrale ähnlich wie BlaBlaCar

Bus Shuttle – diese fahren von Castello Branco (Portugal) aus zum Boom Festivalgelände

Bus Shuttle von Idanha-a-Nova – es wird auch einen Shuttlebus von Idanha-a-Nova zum Boom Festival geben. Dieser kostet weniger weniger als 5,- € und fährt jeden Tag, während des Festivals.

Abfahrtzeiten von Idanha-a-Nova zum Festival-Eingang:

08:00 | 09:45 | 11:15 | 14:45 | 16:15 | 17:45

Abfahrtzeiten vom Festival nach Idanha-a-Nova:

09:00 | 10.30 | 12:00 | 15:30 | 17:00 | 18:25

Natürlich ist auch eine Anreise per Auto möglich. Hier überlassen wir jedem selbst die Planung der Reiseroute.

Die Boom Prinzipen

LERNKULTUR

Wir glauben daran, mit konstruktiven Fragen und einem positiven Geist Alternativen zu dominanten Axiomen zu schaffen. Bei Boom dekonstruieren wir bestehende Modelle, so dass sie von Einzelpersonen, Gemeinschaften, kulturellen Gruppen und sozialen Identitäten als alternative Lösungen rekonstruiert werden können. Wir wollen zu diesem Wandel beitragen, der uns von Isolation, Trennung, Übersättigung von Medien und einer Kultur, die Zusammenarbeit, Gemeinschaft, Kontakt mit der Natur und Bewusstsein priorisiert, wegführt.

AKTIVE TEILNAHME

Wir gehören zu etwas, das viel größer ist als die persönlichen Grenzen, mit denen wir uns definieren. Die aktive Teilnahme am Boom ermutigt uns, unsere Grenzen zu überschreiten und aktive Mitschöpfer der Welt um uns herum zu werden, während wir nach innen gehen, um ein tieferes Verständnis von uns zu erlangen. Es gibt keine passiven Bürger bei Boom! Kommen Sie, greifen Sie ein, beteiligen Sie sich, helfen Sie, treffen Sie sich und befreien Sie sich von der egoistischen Konditionierung: Es gibt eine unendliche Welt in Ihnen, die darauf wartet, freigelassen zu werden!

KREATIVITÄT

Der Mensch ist ein kreatives Wesen, das in der Lage ist, Kunst zu produzieren oder zu fühlen, die sich mit einer extra-sensorischen und spirituellen Dimension verbindet. Diese Fähigkeit ermöglicht uns auch, Szenarien zu lösen und neue Modelle zu schaffen, die für ein sich entwickelndes globales Bewusstsein grundlegend sind.

EVOLUTION

Wir wollen zu einer Gesellschaft beitragen, in der die Freiheit zu denken, zu handeln und zu fühlen eine soziale Organisation schafft, die auf Ökologie basiert.

HUMANISMUS

Die Essenz des menschlichen Seins besteht darin, sich gegenseitig zu pflegen. Unsere Bereitschaft, nett zu sein und einander zu geben, macht uns so. Wir sind Menschen durch andere Menschen. Bei Boom wollen wir teilen, wie das Gemeinwohl unserer Menschheit in der Zugehörigkeit gedeiht.

UNABHÄNGIGKEIT

Wir widmen unser Festival dem Widerstand gegen kulturelle und soziale Kräfte, die die Konformität fördern und Situationen vermeiden, die eine Deindividualisierung mit sich bringen. Wir glauben an eine Kultur der Unabhängigkeit, frei von Firmenlogos und an einem Festival, das von den Menschen für die Menschen geschaffen wurde.

LIEBE

Die Sprache der bedingungslosen Liebe ist einfach: Sie erzeugt Leben, sie erleuchtet uns mit Mitgefühl und richtet uns auf die tiefste Ebene unseres Seins aus. Liebe ist die durchdringende Kraft zwischen allen Lebensformen. Die konfliktreiche Geschichte der Menschheit kann nicht geleugnet werden – aber unsere paar tausend Jahre auf diesem heiligen Planeten machen uns vergleichsweise unbedeutend, wenn die Geschichte der Mutter Natur viel tiefer und stärker wird. Dennoch hat sie uns nie verraten, sie lehrt uns weiterhin, zu lieben und gibt uns das Geschenk des Lebens. Wir sind Liebe.

EINSSEIN

Wir sind Teil eines vernetzten Netzwerks von Lebensformen im Universum. Für jede Ausgabe von Boom ist es unsere Absicht, eine kollektive Erfahrung zu schaffen, die uns zum Gefühl wecken lässt, dass wir in allen Dingen sind und alle Dinge in uns sind.

FRIEDEN

Martin Luther King sagte: „Es kann keine Gerechtigkeit ohne Frieden geben und es kann keinen Frieden ohne Gerechtigkeit geben.“ Evolutionäre Ansätze zur Suche nach Frieden manifestieren sich, wenn wir uns von alten Systemen entfernen, um neue Strukturen aufzubauen und strategische Wege zu finden, Veränderung. Frieden ist ein grundlegendes Menschenrecht für alle Lebewesen. Es erzeugt soziale Harmonie, ermöglicht Kunst und Kultur zu blühen; es macht uns bessere Menschen, schafft harmonische Gemeinschaften und entwickelte Gesellschaften.

SOZIALES BEWUSSTSEIN

Können gesellschaftliches Bewusstsein und das Parteileben Hand in Hand gehen? Komplexe geopolitische Klimazonen, die mit Gier verflochten sind, lassen Millionen ohne Haus, Wasser, Nahrung und Würde zurück. Mit diesem Bewusstsein haben wir ein Kulturprogramm mit einem Aktionsplan kuratiert. Es umfasst sozialbewusste Projekte, die Ökologie, wirtschaftliche Fairness und den Beitrag von NGOs über das Boom Karuna Projekt umfassen.

NACHHALTIGKEIT

Wir wollen ein umweltbewusstes Festival schaffen, in dem Tausende von gleichzeitig existierenden Individuen die Fruchtbarkeit des Landes fördern. Das heißt, wir wollen die Art und Weise verbessern, wie Menschen das natürliche, soziale und kulturelle Umfeld während eines Festivalerlebnisses aufnehmen, beeinflussen und nutzen. So können Lösungen entwickelt werden, die in größeren Zusammenhängen eingesetzt werden können.

TRANSZENDENZ

Das Motiv besteht darin, ein Festivalerlebnis zu schaffen, das die Werkzeuge zur Überwindung sozialer und kultureller Konditionierungen bietet. Dies erreichen wir, indem wir mit Boomern Ideen kreieren, die über die sprichwörtliche Box hinausgehen … Und das stammt auch aus einem Ort des Respekts für Geist, Körper, Seele und Lebensformen. Die Erhebung unseres kollektiven Bewusstseins ist der Schlüssel und wird eines unserer primären Ziele.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.