Eine Zitrone neben dem Bett für gesünderen Schlaf – klappt das?

Das die Zitrone ein echtes Allzweckmittel ist, wissen die meisten von uns. Sie taucht in zahlreichen Büchern für Haushaltstipps auf, ist ein sehr vielseitiges Reinigungsmittel, ein Kosmetikum, sie lindert Krankheits-Symptome, verleiht unserem Essen einen unverkennbaren Geschmack und ihr Duft vermittelt schon unterbewusst das Gefühl, von Reinheit, Frische und…Gesundheit! 

Dass sie deshalb als Duftstoff in fast jedem Reinigungsmittel und Waschmittel enthalten ist, dürfte den meisten bekannt sein. Doch dass die Zitrone nun auch, mithilfe eines wirklich einfach umzusetzenden Tipps, einen gesunden und erholsamen Schlaf ermöglichen soll, der uns am Morgen tatsächlich fitter und sogar gesünder macht, ist noch relativ neu. Und sie bietet noch viel mehr gesundheitliche Vorteile. Ich kann euch auf jeden Fall schon jetzt versprechen, dass die Zitrone in eurem Schlafzimmer und in eurem Haushalt einen Stammplatz bekommen wird, sobald ihr das Ganze einmal ausprobiert habt.

Erholsamer schlafen & andere Anwendungsbereiche des Allzweckmittels Zitrone

Doch ihr könnt aus diesem Artikel noch mehr mitnehmen, als nur die neueste Erkenntnis über die Wirkung der Zitrone auf unseren Schlaf und unser Energielevel am Morgen. Im nachfolgenden Absatz erfährst du zwar direkt, wie die Zitrone gesunden Schlaf fördert. Doch die Zitrone hat noch wesentlich mehr gesundheitsförderliche und hygienische Effekte auf unseren Körper. Deshalb findest du weiter unten auch eine Übersicht darüber, wobei das Allzweckmittel Zitrone noch so helfen kannZitrone für Hautpflege & Körperpflege.

Zitrone schneiden und ans Bett legen

Schlafen ist elementarer Bestandteil unserer körperlichen und geistigen Gesundheit & Hygiene. Der Schlaf am Ende des Tages ist verantwortlich für den Stressabbau, die Konzentration, die Atmung und unseren Energie-Level am nächsten Morgen, oder am „Morgen danach“, was es für viele Goanauten und Goanautinnen vielleicht eher beschreiben würde – zumindest am Wochenende, nach einer Goa Party. Und dabei ist es total einfach, diesen Tipp anzuwenden. Umso seltsamer, dass so wenig Menschen das im eigenen Schlafzimmer umsetzen. Dabei können sehr viele Menschen regelmäßig nicht einschlafen und pflegen Einschlaf-Rituale, wie das Schäfchen-Zählen.

So fördert die Zitrone gesunden Schlaf:

  • Zitrone in vier Teile schneiden
  • Mit ein wenig Salz bestreuen
  • Neben dem Bett platzieren
  • Fertig!

Das regelmäßige einatmen von Zitrusduft, hat positive Auswirkungen auf unseren Stressabbau, unsere Atemwege und Schleimhäute, fördert eine erhöhte Konzentration und steigert unseren Energielevel.

Female hand squeezing lemon isolated on white
Zitrone als Stressball – ja, indirekt schon. Foto: fotolia

Stressabbau – eigentlich ist der Schlaf der Hauptfaktor für den täglichen Stressabbau. Doch vielleicht gehörst auch du zu den Menschen, für die gerade der Druck einzuschlafen, den Stress noch erhöht. Alle 10 Minuten ein Wecker-Check. Mit jeder Minute, die man länger wach liegt, steigt der Druck, denn man müsse jetzt endlich einschlafen, um genug Schlaf zu bekommen. Studien und Forschungsergebnisse belegen nun, dass Zitrusduft das Gehirn, die Nerven und unsere Emotionen beruhigt. Übrigens auch der Grund, weshalb es oft in Reinigungsmitteln verwendet wird. Es vermittelt einen Eindruck von Reinheit – wir müssen uns also keine Sorgen um die Hygiene machen, nachdem wir das nach Zitrone riechende Mittel benutzt haben. Dieser beruhigende Effekt auf das Unterbewusstsein, hat auch auf das Einschlafen und den Schlaf an sich, eine sehr positive Wirkung.

Verbesserung der Atmung – Menschen, die z.B. an einer Allergie gegen Daunen o.ä. leiden wissen, dass freie Atemwege nicht so selbstverständlich sind, wie viele von uns sie sehen. Erkältungen, Stress, trockene Heizungsluft – all‘ diese Faktoren können Einfluss auf unsere Atmung nehmen. Falls dich die Sehnsucht nach frischer Luft in den Lungen packt, oder du merkst, dass deine Schleimhäute austrocknen, nimm‘ dir eine Zitrone, schneide sie auf, viertel sie und lege sie neben dein Bett. Denn der Duft beruhigt nicht nur. Citrusduft befreit die Atemwege und Nasenlöcher, dank antibakterieller und antioxidativer Wirkung.

Mehr Energie am Morgender Wecker klingelt, man rollt sich gezwungenermaßen aus dem Bett und fühlt sich, als wäre der ganze Tag schon vorüber. Nahezu jeder von uns kennt das. Viele zum Beispiel seit der Fußball-WM in Brasilien. Doch auch das ist, mit einer geviertelten Zitrone, mit etwas Salz auf dem Nachttisch, Vergangenheit. Denn der Duft erhöht den Serotoninspiegel im Gehirn – negative Gedankengänge und träge Routinen am Morgen adé. 

Hautpflege & Körperpflege mit Zitronen

Anti-Aging für’s Gesicht 

Die Alterung unserer Haut, wird vor allem durch sogenannte freie Radikale verursacht. Das Vermischen von Zitrusfrüchten mit Wasser, verhindert, dank ihrem Reichtum an Antioxidantien, die Bildung dieser freien Radikale. Trinken Sie jeden Morgen und jeden Abend vor dem Schlafengehen, den Saft einer halben Zitrone, vermengt mit Wasser. Dieser Anti-Aging Cocktail enthält nur ein Minimum an Kalorien und hilft außerdem zusätzlich gegen Fettansätze.

Gegen Verfärbung durch Rauchen

Falls du rauchst, was an sich natürlich schon nicht allzu förderlich für die Gesundheit ist, und du dich durch die gelblichen Verfärbung, zum Beispiel deiner Fingernägel unwohl fühlst, kann dir die Zitrone ebenfalls helfen. Das funktioniert auch, wenn man zum Beispiel durch Nagellackentferner Flecken auf den Fingernägeln hat. Richte einfach ein Wasserbad für deine Hände her und vermische das Wasser mit dem Saft einer halben Zitrone. Dann legst du deine Hände für fünf Minuten in das Wasser-Zitronen-Bad. Man kann die Zitrone auch direkt auf die Nägel geben. Wenn du dich nicht nur mit deinen Fingernägeln haderst, sondern auch deine Hände in gesunde Frische hüllen willst, mische den Saft von drei Zitronen mit Glycerin und trage es auf die Hände auf. Nach ein paar Tagen regelmäßiger Anwendung, lassen sich bereits erste Ergebnisse erkennen.

Gegen Hautflecken 

Teure Hautcremes, monatelange Anwendung, bevor man erste Ergebnisse sieht (wenn überhaupt) und häufig allergische Reaktionen, auf Inhaltsstoffe in Kosmetikprodukten. Nicht zu vergessen die Tierversuche, die wir für die Produktion vieler Kosmetika immer noch in Kauf nehmen. Doch was die Zitrone mit den Fingernägeln kann, das kann sie auch mit der Haut bzw. Hautflecken. Trage etwas Zitronensaft auf die entsprechende Stelle auf, um diesen dann ca. eine halbe Stunde einwirken zu lassen. Danach die Haut gründlich waschen. Gibt man einen Löffel Honig, oder Zucker hinzu, kann man, in Kombination mit Zitronensaft, sogar sein eigenes, naturbelassenes Peeling anmischen. WICHTIG: nur anwenden, wenn du an diesem Tag nicht mehr an die Sonne möchtest, da es ansonsten den gegenteiligen Effekt hat und die Haut an den entsprechenden Stellen vorübergehend anfälliger für Sonnenbrände wird.

„Natürlich“ Blond

Blondieren, ohne Chemie-Keule? Ja, das geht.

Ja, dieser Trend wird wohl ewig anhalten – blonde Haare sind begehrt, weil viele sie für begehrenswert halten. Unzählige Menschen, vor allem Frauen, belasten ihre Haare deshalb regelmäßig mit bleichenden Chemiebomben, welche die Haare zwar nachhaltig blondieren, aber auch nachhaltig schädigen. Auch hier kann die Zitrone erstaunliche Abhilfe leisten – nämlich als natürliches Blondierungsmittel. Natürlich ist es etwas aufwändiger und auch eher für blonde Strähnen geeignet, als für eine komplett blondierte Mähne. Man muss es über ca. 7 Tage anwenden. Dafür werden die Haare aber nicht geschädigt und man kann sie beliebig oft blondieren. Anwendung: 3/4 einer Tasse Wasser mit 1/4 Tasse Zitronensaft vermengen. Haare vorher waschen, wie immer, aber nicht trocknen! Anschließend die Mischung auftragen, in die Sonne setzen und die Haare trocknen lassen. Diese Prozedur muss eine Woche lang täglich wiederholt werden, um deutlich sichtbare Ergebnisse zu erzielen, die deinem Haar dafür aber in keiner Weise schaden.

Zahnpflege 

Ähnlich wie Kokosöl, ist auch Zitronensaft ein natürliches und sehr wirksames Zahnpflegemittel, vor allem gegen Zahnfleischbluten und Zahnschmerzen. Es bekämpft außerdem wirksam die Bakterien, die für Mundgeruch verantwortlich sind. Spüle dazu einfach jeden Morgen den Mund mit einer Mischung aus Zitronensaft und Wasser aus. Beachte aber, dass die Säure das Zahnfleisch angreifen kann, weshalb der Mundraum nach der täglichen Spülung auf jeden Fall mit Wasser neutralisiert werden sollte.

Täglich Zitronenwasser

zitronenwasser-gesundheit

Ein leckeres Glas Zitronensaft mit Wasser – Bild: pixabay

Es ist sehr förderlich für die Gesundheit, das Hautbild und das eigene Empfinden, wenn man täglich ein bis zwei Gläser Zitronensaft mit Wasser trinkt. Dadurch wird zum Beispiel auch das Kreislaufsystem von Zuckerüberschüssen, chemischen Konservierungsstoffen und Rückständen von Geschmacksverstärkern gesäubert. Es reinigt also Blut und Organismus. Außerdem sind Zitronen reich an Kalium, was Schwindel und Übelkeit vorbeugt. Auch Stress und Depressionen, oder zumindest die entsprechenden Symptome, lassen sich so zum Teil vermindern oder behandeln. Die diuretischen Eigenschaften dieser besonderen Citrusfrucht, erhöhen außerdem die ausgeschiedene Urinmenge und fördern deshalb den Ausstoß von Giftstoffen und Bakterien, was zu einer sofortigen Besserung bei Rheuma und Arthritis führt.

Abschließend kann man also festhalten, dass ihr immer Zitronen im Haus haben solltet. Ob nun zum Blondieren, für guten und erholsamen Schlaf, für die Körperpflege, oder für die Mundhygiene.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*